Wie gelangen Schadstoffe in unser Leitungswasser?

Verschmutzung des Grundwassers

Übermäßiger Einsatz von Düngemitteln und unbehandelte Industrie- und Haushaltsabwässer führen zu einer erheblichen Verschmutzung des Grundwassers.

Unzureichende Wasseraufbereitung

Die heutigen Wasseraufbereitungsanlagen sind NICHT für die zunehmende Vielfalt und Konzentration der Schadstoffe gerüstet. So verwendet die Chemie- und Textilindustrie eine Vielzahl von potenziell krebserregenden Schadstoffen, die sehr langlebig sind und sich schwer aus dem Wasser entfernen lassen.

Veraltete Trinkwasserrichtlinien

Die Industrie entwickelt schneller neue Pestizide, Medikamente und organische Verbindungen, als der Gesetzgeber sie in die Trinkwasserverordnung aufnehmen kann.

Viele dieser Schadstoffe sind in den aktuellen Richtlinien nicht berücksichtigt und werden daher nicht kontrolliert.

Klimawandel

Die zunehmende Erderwärmung führt zu einer Erhöhung der Wassertemperatur in den Rohrleitungen und somit zu einem erhöhten Risiko von mikrobiologischen Belastungen des öffentlichen Trinkwassernetzwerks.

Starkregenereignisse und Überschwemmungen begünstigen den Schadstoffeintrag ins Trinkwasser und können Trinkwassereinzugsgebiete massiv schädigen.

Welche Schadstoffe befinden sich im Leitungswasser und welche Auswirkungen haben sie auf Deine Gesundheit?

Bakterien, Viren, Legionellen, Parasiten, multi-resistente Keime

So gelangen sie ins Leitungswasser

Veraltete Versorgungssysteme in Gebäuden, stehendes Wasser sowie die zunehmende Erderwärmung stellen einen idealen Nährboden für die unkontrollierte Vermehrung dieser pathogenen Krankheitserreger in Deinem Trinkwasser dar

Unmittelbare Auswirkungen auf Deine Gesundheit

Schwere Infektionen, Durchfall, Fieber, Sepsis, Tuberkulose, Lungenentzündung, etc.

Antibiotika, Analgetika, Hormone, Röntgenkontrastmittel

So gelangen sie ins Leitungswasser

Medizinische Abfälle aus Krankenhäusern und Pflegeheimen, Antibiotika in der Tierhaltung, überdosierte private Anwendungen, häusliches Abwasser

Auswirkungen auf Deine Gesundheit

Negative Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, Entwicklung von Resistenzen, Ursache für Krebserkrankungen

Anorganische Verbindungen wie Asbestfasern, Chlor, Schwermetalle (z.B. Blei)

So gelangen sie ins Leitungswasser

Veraltete,
marode Wasserleitungen

Auswirkungen auf Deine Gesundheit

Anämie, Nieren- und Hirnschäden

Blei kann die Plazentaschranke passieren und somit auch für das ungeborene Kind gefährlich werden

Bisphenol A, Benzol, PFOS/ PFOA, Styrol etc.

So gelangen sie ins Leitungswasser

Abwässer aus der chemischen Industrie, Lebensmittelverpackungen, Textilindustrie

Auswirkungen auf Deine Gesundheit

Krebserregend, erbgutverändernd, fortpflanzungsgefährdend

Atrazin, Simazin, Lindan usw.

So gelangen sie ins Leitungswasser

Veraltete Versorgungssysteme in Gebäuden, stehendes Wasser sowie die zunehmende Erderwärmung stellen einen idealen Nährboden für die unkontrollierte Vermehrung dieser pathogenen Krankheitserreger in Deinem Trinkwasser dar

Unmittelbare Auswirkungen auf Deine Gesundheit

Schwere Infektionen, Durchfall, Fieber, Sepsis, Tuberkulose, Lungenentzündung, etc.

Close
HYPRO WATER

Die Lösung für sauberes & gesünderes Trinkwasser